Dialogisches Konferenz-Setting

 

Die 5. DOM-Konferenz ist im Dialog aufgebaut: Workshop-Bestuhlung in Gruppen zu je 8–10  Personen. Die geladenen ReferentInnen mischen sich in die Gruppen der Konferenzteilnehmer. Während der gesamten Konferenz steht Ihnen Simultanübersetzung zur Verfügung.

 

Der Ablauf des Konferenztages

Jeweils am Beginn eines Themenschwerpunktes legen zwei ReferentInnen ihre eigene Position kurz dar und treten dann miteinander in einen kurzen Dialog (ca. 30 min). Die Konferenzteilnehmer erhalten dann die Gelegenheit, in Gruppen und gemeinsam mit den anderen ReferentInnen, über das Thema zu reflektieren (ca. 15 min). Danach werden für eine abschließende Diskussion die Fragen der Teilnehmer wieder an die beiden Dialogpartner-Innen zurückgespielt (ca. 15 min.) Mehr dazu im Blog.