Der Rhythmus der Revolutionen

Der Rhythmus der Revolutionen

Paul Pangaro, einer der Experten der 5. DOM-Konferenz, ist als Technologie-Manager Berater von Nokia, Samsung, Alcatel-Lucent, Citigroup, Ogilvy & Mather u.v.a. Den Fokus seiner Arbeit hat er auf das Innovationsverhalten von Unternehmen und kreative Teamarbeit gelegt.

Unter dem Titel „Rhythmus der Revolutionen“ hat er untersucht, wie sich Werte in der Vergangenheit änderten und wie sich Werte in der Zukunft wandeln werden.

Sein Diagramm zeigt eine Zeitleiste, wie Werte generiert wurden und werden.

Zur Zeit der industriellen Revolution haben sich die Werte (z. B. Geld für Unternehmen) noch durch die Steigerung der Arbeitsleistung generiert, bei gleichzeitiger Reduzierung der damit verbunden Kosten. Revolutionsauslöser waren die Maschinen.

Im Zeitalter der Internetrevolution hat sich die Art, wie wir zur Wertschöpfung gelangen, grundlegend geändert. Werte wurden durch die Erweiterung unserer Wahrnehmungsfähigkeiten (z. B. durch Computer) generiert, was sich in einer Reduzierung von Ungewissheiten manifestierte.

Pangaro nennt die zukünftige Revolution eine Konversations-Revolution. Werte werden durch vermehrte Kollaborationen und der damit verbundenen, vielfältigen Möglichkeiten zur Konstruktion von Neuem (=Innovation) geschaffen.

Im Wesentlichen weist sein Diagramm darauf hin, wie wichtig Gespräche für unsere Zukunft sein werden. Ohne Zusammenarbeit gibt es keinen Dialog, ohne Dialog kann nichts Neues entstehen. Und ohne Neues kann es keine Weiterentwicklung geben.

 

468 ad